[Wedding Special] #2 Das Brautkleid – Die Suche nach dem schönten Kleid im Leben

 
Zugegeben, Wismar ist keine Weltmetropole und auch Rostock steht etwa Berlin und Hamburg in Punkto Brautmodeläden, Glamour und Eleganz hinten an. Doch dass es so ein Graus werden würde ein schönes oder gar perfektes Brautkleid für mich zu finden habe ich schon fast befürchtet.
 
Einige werdende Bräute kennen vielleicht auch die unruhigen Nächte, quälenden Gedanken und Zweifel am eigenen Körper, die im Fitnessstudio den Antrieb geben sich noch ein Stück mehr zu quälen. Ich spreche hier von „Finde ich überhaupt ein Kleid das mir passt? Haben sie überhaupt Brautkleider in meiner Größe, oder muss ich in ein Übergrößengeschäft? Was ist mit dem „Winkefleisch“ an meinen Armen? Ohhhh Gott ich werde so lächerlich aussehen….
Ich könnte diese Horrorszenarien ein ganzes Ende fortführen und würde sicher immer noch Zweifel hervorkramen können.
 
Für die Brautkleidsuche haben wir uns zu 4. einen ganzen Tag lang Zeit genommen und vorab in den Brautmodegeschäften Termine vereinbart. Vorweggenommen kann ich sagen, 2 nahezu Katastrophen und 1 ein Traum von Brautmodegeschäft.
„The Wedding Loft“ Rostock – unglaublich schöne Kleider und mit Annelie eine gute Beratung.


Die ersten 2 Geschäfte in der Rostocker Innenstadt konnten auch nach einer Suche von 2 Stunden und 4 Anproben weder mit dem Ambiente, noch mit den Kleidern punkten. Wenn ich für ein durchschnittliches Monatsgehalt ein Kleid kaufen möchte und auf den schönsten Tag in meinem Leben hinarbeite, möchte ich mich doch wenigstens ein wenig umsorgt und vielleicht sogar verwöhnt fühlen, oder?
Ja sicher, für die Hochzeit Mitte August ist eine Brautkleidsuche im April etwas spät, doch „viel zu spät“  wie eine Verkäuferin mir eher unfreundlich weiß machen wollte, waren wir damit noch nicht.
Ehrlich gesagt musste ich auch feststellen, dass man für 800 – 900 € tatsächlich so günstig produzierte Chinakleider angeboten bekommt, die nicht nur kratzen, sondern auch entsprechend aussehen. Das war dann sogleich der nächste Dämpfer.
 
Das 1. Kleid, dass ich anprobieren sollte „um mir nicht selbst mit meinen Vorstellungen im Weg zu stehen“ (die übrigens so ziemlich das Gegenteil von dem Kleid waren das ich durch die Verkäuferin empfohlen bekam), ließ mich ein wenig zweifeln. 1.500 € sollte das gute Stück kosten und löste in mir so gar kein wohliges „Ich werde bald heiraten und bin die schönste Braut.“-Gefühl aus. Und sind wir mal ehrlich, Begeisterung sieht anders aus.


Sollte das bei jedem Kleid so sein? Kann dieser Tag doch nicht so magisch werden, wie ich ihn mir immer erhofft habe? Die doch eher flapsigen Kommentare der Verkäuferin des 1. Ladens halfen mir bei der Suche so gar nicht.
Nicht nur meine Stimmung war nach den Anproben gedämpft, sondern auch meine Mitstreiter waren sichtlich enttäuscht. Ich malte mir schon aus, was für einen faulen Kompromiss ich zur Hochzeit wohl tragen muss und hatte die Hoffnungen an diesem Tag in Rostock ein Kleid zu finden schon fast begraben.
Nichts desto trotz auf zum letzten Brautmodengeschäft etwas außerhalb in Rostock gelegen. Wie der Zufall so wollte in ich bei Internetrecherchen auf diesen im Februar 2014 neu eröffneten Store „The Wedding Loft“ aufmerksam geworden und muss ehrlich gestehen sofort neugierig gewesen.
 
Die Location ist deutlich nobler als die altbackenen Läden der Innenstadt und die Brautkleider waren alle samt eine „Augenweide“ am laufenden, hängenden Meter. Dieser Anblick beim Betreten des Ladens ließ mein Herz hüpfen.


Nicht nur Annelie die charmante Beraterin im Store war super herzlich und zuvorkommend, sondern auf die Art und Weise der Beratung und Suche nach dem Kleid für mich war ganz besonders. Zum ersten Mal habe ich es erlebt, dass die Kleider nicht alle zusammengepfercht auf den Ständern in billigen Plastiktüten hingen.
Alle die wollten bekamen weiße Handschuhe und durften hiermit durch die Kleider schmökern, was gefiel konnte anprobiert werden, und das sogar mit den passenden Schuhe, trotz XXL-Füßen in Größe 42. Jedes Kleid ein Traum und die Anprobe mit dieser netten Hilfe wirklich sehr entspannt trotz „Angstschweißes“.


So viele Kleider passten perfekt und die Qual der Wahl beschränkte sich somit nur auf kleine Details, die das Kleid zu dem für mich perfekten gemacht haben. Welches Kleid es final geworden ist wird natürlich nicht verraten, einige Stücke zeige ich euch jedoch gern vorab.
Und für alle Bräute ohne Brautkleid hier ein TIPP: aktuell gibt es 30 % Rabatt auf die Brautkleider, auf Grund der Neueröffnung im Februar. Wenn eure Suche noch bis Juni Zeit hat, dann könnt ihr sogar 50 % – 70 % Rabatt ergattern, für alle dann noch verfügbaren Kleider. Für euch ist Rostock nicht der naheliegendeste Weg? Ihr kommt aus Hamburg, Brandenburg oder oder oder? Dann muss ich euch sagen, die Anreise lohnt sich! Gut betreut mit Getränken, kleinen Naschereien und einer Runde Sekt um auf das „gefundene“ Brautkleid anzustoßen wird bei den Kleidern die Suche nicht nur entspannter, sondern mit guten Chancen auch erfolgreich sein.
Termine könnt ihr sogar ganz einfach per Whatsapp abstimmen oder Donnerstag bis Samstag zur offenen Anprobe ohne Termin euer Glück versuchen.
 
An dieser Stelle noch einmal ein ganz großes Dankeschön an Annelie für die großartige Beratung und die Aufmerksamkeit des Sektes samt Strumpfband zu meinem perfekten Brautkleid!


Die Erleichterung mein Kleid gefunden zu haben ist unsäglich groß. Und tatsächlich, wenn es DAS Kleid ist, spürt und sieht man es. Unter anderem am freudestrahlenden Gesicht der zukünftigen Braut.

Der größte Haken auf meiner Wedding-To-Do List ist nun also abgehakt, doch „neue“ Probleme wollen gelöst werden. Welcher Schmuck passt dazu? Welche Haarfarbe soll ich tragen? Wie ihr seht bin ich von meinem Schwarz mittlerweile ein ganzes Stück abgekommen, doch der rotschimmer im Ansatz gefällt mir zu den eher elfenbeinfarbenen Kleidern absolut nicht und ob das Kupfer meiner Spitzen der Burner ist, ist wohl auch noch fraglich. Einige Ideen diesbezüglich schwirren mir noch im Kopf umher, doch erst möchte ich eure Meinung hören bevor ich Jörg (meinen Frisör) damit nerve.





Den 1. Versuch bezüglich des Halsschmucks seht ihr bereits auf einigen Bildern, eine wunderschöne Herz-Kette von Mesenso aus der Pure Kollektion hat es mir angetan. Diese Kette aus Sterlinsilber mit einer echten Süßwasserzuchtperle ist momentan ein kleiner Favorit von mir in bei verspielten Looks gern dabei. Doch zu den Kleidern ist sie mir einen Tacken zu auffällig, hierfür wünsche ich mir etwas noch feineres, noch schlichteres und somit dezenteres. 




 
Doch dieser Anhänger und auch die Kette werden nicht die letzten Stücke von Mesenso sein, die in mein Schmuckrepertoire aufgenommen werden.
Brautmoden in der Rostocker Innenstadt



 
Wie habt ihr eure Brautkleidsuche empfunden und welchen schlichten Brautschmuck könnt ihr empfehlen? Und was um „Himmels Willen“ mach ich mit meiner Haarfarbe?

0 comments Add yours
  1. Oh Mann, wenn ich das so lese, will ich auch sofort heiraten 😀 Ich freu mich schon so darauf, irgendwann auch so wundervolle Kleider anprobieren zu dürfen. Ich finde Karamelltöne sowohl in blond als auch braun super zu Brautkleidern. Wirkt finde ich sehr prinzessinenhaft und doch erwachsen und edel. Es darf meiner Meinung nach auf keinen Fall ein zu helles blond sein. Schwarz finde ich auch wundervoll, es kann wenn man einen zu hellen Hautton hat zusammen mit dem weißen Kleid jedoch sehr schnell fahl und irgendwie leblos wirken. Als Schmuck finde ich das Set, das du gezeigt hast super 🙂
    Liebe Grüße

  2. Ich weiß schon genau wie mein Brautkleid mal ausschauen wird, es soll zwar weiß oder ein helles beige sein aber eher locker sitzen. Denn wir möchten ja auch am Strand heiraten! 🙂
    Ansonsten finde ich Kleider toll die oben eng sind und unten prinzessinenhaft auseinandergehen 🙂

    Viele Grüße,
    Verena von whoismocca.com
    Bloglovin' // Facebook // MyStyleHit

    PS: Mein Blog ist nun 1 Jahr alt und deswegen kannst du hier einen Asos-Gutschein im Wert von € 100,- gewinnen! Ich freu mich auf deine Teilnahme! 🙂

  3. Uih wie toll!
    Ich finde es schön, dass manche Frauen sich dafür so begeistern können!

    Bei mir hält sich das ja in Grenzen, mein Kleid war ein Ebay- Spontankauf für 65€ und ich lasse es jetzt noch kürzen und etwas enger machen für nochmal ca. 50€… 😉 Hochzeit ist einfach nicht meins, ich mache das nur, damit wir endlich auch namentlich zusammen gehören^^

  4. Sieht doch soweit schonmal ganz gut aus.
    Ich bin von dem Gedanken zu heiraten noch weit entfernt habe aber dennoch ein paar Vorstellungen. Ich würde wohl eher auf schlichten Perlenschmuck oder eleganten, dünnen goldenen Schmuck setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.