[Reviewtime] Beautyprodukte

essence Pureskin Mousse Make-up

Die Tage werden wärmer und so wird mein Foundation wird ähnlich wie die Reifen meines Autos ausgetauscht.

Für mich ist die Suche nach einem passenden Makeup immer wieder eine Nervensache. Die Textur, der Farbton, die Haltbarkeit und im Besten Fall auch das Preis-Leistungsverhältnis sollte perfekt zu mir passen.

Anwendung

Irrational, doch meine Erwartungen an ein Makeup steigen mit dem Preis. Im Umkehrschluss heißt das also, dass dieses essence mousse make-up nicht viel falsch machen kann. 
Doch ganz im Gegenteil, das luftige Moussemakeup der Drogerie-kosmetik-Marke ist seidig weich auf der Haut. Der Auftrag ist sowohl mit den Fingern (sicher für einige Makeup-Neulinge interessant), als auch mit einem stabilen Buffingbrush, sehr einfach und vor allem gleichmäßig möglich. 
Sogar meine starken Hautunreinheiten werden zuverlässig abgedeckt ohne dass sich das Makeup während des Tages an den trockenen Hautpartien absetzt. Lediglich die Deckkraft lässt über den Tag hinweg minimal nach.
Das Makeup der pureskin Linie von Essence soll außerdem gegen Hautunreinheiten wirken. Leider konnte ich diese Wirksamkeit nicht testen, denn mein einziges Problem mit dem Makeup ist der Farbton. Diese Mousse-Foundation ist leider nur in 2 Farbtönen erhältlich, dass ausgerechnet eine dieser beiden Farbtöne (matt beige 01 – hell und matt sand 02 – mittel) zu eurem Teint passt ist also reine Glückssache. 
In diesem Fall ist es dringend empfohlen die Farbe der Foundation vor dem Kauf genau zu testen. Bedenkt hierbei aber auch, dass der Farbton ca. 5 Minuten nach dem Auftrag noch ein wenig auf der Haut nachdunkelt
Wie dem auch sei ist mir die hellste Farbnuance für meine ungebräunte, sehr helle Haut noch deutlich zu dunkel. Der Farbton ist weder sonderlich kühl, noch warm gehalten, so dass sowohl gelbstichige Hauttöne, als auch rosafarbige Häutchen mit der Foundation glücklich werden können.

Fazit

Das Preis-Leistungsverhältnis dieser Foundation ist überragend. Das leichte Gefühl auf der Haut lässt mich tagsüber vergessen, dass ich ein Makeup trage und der gute Halt ist gerade für Mädels mit schlechter Hautsituation eine enorme Erleichterung
Schade, dass es dieses mit 3,79 € sehr günstige Makeup nicht in mehreren und vor allem helleren Nuancen gibt. Ich würde es sofort kaufen, mehrfach!

Da Vinci Shimmer Puder rosé

Dieses Schimmerpuder ist ein tolles Kombiprodukt für alle die den gewissen „Sparkle“ mögen.

Eigentlich ist diese Marke ja eher für Pinsel und dazugehörige Reiniger bekannt, dekorative Kosmetik hatte ich bislang noch nicht gesehen. Dieses Schimmerpuder gibt es in diversen Farbnuancen, es kostet ca. 11 € und basiert auf Mineralien.

Die Dosierung ist denkbar einfach durch dieses süße Acryldöschen. Einfach mit einem Pinsel entnehmen und etwa als Lidschatten auf das Augenlied auftragen. Die Haltbarkeit ist mit einem entsprechenden Lidschattenprimer ebenso gut wie bei normalen Lidschatten.

Allerdings könnt ihr dieses „Pigment“ auch mit einem Spatel entnehmen und es in euer Nageldesign mit einarbeiten. Ich habe es als French leicht auslaufen lassen. Die Haltbarkeit des Gels wurde nicht beeinträchtigt und das Pigment schimmert unheimlich schön und dennoch suptil in rosé bis leicht grünlich. Ich mag diesen Anblick gern. Um das Produkt als Highlighter auf den Wangenknochen einzusetzen müsst ihr jedoch viel Fingerspitzengefühl beweisen und sehr dezent arbeiten. Solltet Ihr jedoch auf schimmernde Bodylotions stehen, könnt ihr euch diese nun einfach selbst gestalten und die Menge des feinen Schimmers bestimmen. Ob dieser Verwendungszweck bei einem 11 € teuren Produkt jedoch das Richtige ist muss jeder selbst wissen.

Vernis Sothys Nagellack 303 orange exotique

Auch ich werde in Punkto Farbauswahl meiner Nagellacke zum Sommer hin immer experimentierfreudiger. Die Spring/Summer Makeup Collektion von Sothys kam mir mit ihrer peppigen Farbauswahl gerade Recht.

Der Vernis Sothys Naellack der Farbnummer 303 orange exotique ist ein hochqualitativer Nagellack in einem sehr rotstichigen Orangeton, der im Flakon ebenso leuchtet wie auf dem Nagel. Besonders angetan bin ich neben der Farbbrillianz vor allem vom Finish des Lacks. Wie ihr seht ist der Lack beim ersten Farbauftrag eher sheer, deckt im zweiten Gang auf Naturnägeln jedoch perfekt und gibt der Farbe durch diese leichte Transparenz eine interessante Tiefe.

Solltet ihr jedoch wie ich eine durch Nailart verzierte Nagelmodellage und nicht nur eine Naturnagelverstärkung tragen, müsst ihr für einen deckenden Auftrag drei Schichten lackieren. Auf diesen zusätzlichen Arbeitsgang habe ich wie ihr seht hier verzichtet.

Für mich wird dieser Sothys Nagellack definitiv nicht der Letzte sein. Die sehr gute Haltbarkeit des Lacks mit über 5 Tagen ohne Chipwear (abgeplatze Nagelspitzen) und resistente Nagellackoberfläche ohne zu verkratzen hat mich neben diesem schönen Hochglanzfinish vollständig überzeugt.

Bei der guten Qualität des Lacks werde ich Sothys in nächster Zeit im Auge behalten. Mit diesem Lack sind sie für mich von einer exklusiven Pflegemarke zu einem interessanten Hersteller für dekorative Kosmetik gewachsen. Schade nur, dass Sothys seine Produkte exklusiv über Spa´s und Komsetiksalons vertreibt und so nicht für jeden einfach zu beschaffen ist.

ISANA Badesalz Traumzeit (mit Lavendelöl und Vanille-Extrakt)

Auch wenn die ersten Sonnenstrahlen sich langsam aber sicher einen Weg in unsere Leben bahnen und ich unheimlich froh darüber bin, laden mich die Temperaturen noch nicht sonderlich zum Jauchzen ein. Kein Problem, so verbringe ich einfach noch ein wenig Zeit in der Badewanne. Dank Pinkmelone ist das Badesalz Traumzeit, der Rossmann-Eigenmarke ISANA in meiner Wanne gelandet.

Das Design der kleinen Sachets ergibt für mich stimmig zum entspannenden Lavendel und dem Relaxthema eine gelungende Verpackung. Ich habe sie ohnehin meist in einer Schachtel bei den anderen Badezusätzen, daher lege ich hier keine großen Maßstäbe an. Das pflegende Vanille-Extrakt lässt sich leider im Duft des Badezuatzes nicht wahrnehmen, so dass das ganze Bad sehr intensiv und vorrangig nach Lavendel geduftet hat. Die einen mögen es, die anderen bekommen davon Kopfschmerzen, ich liege in diesem Fall im gesunden Mittelfeld, für mich hätte ein subtilerer Duft auch ausgereicht. Schön finde ich, dass die kleinen Badesalzkristalle lila eingefärbt sind und ihre Farbe auch an das Badewasser abgeben. Bei einer komplett gefüllten Wanne, ist der Farbton zwar stark verdünnt und nur leicht zu sehen und natürlich schäumt der Badezusatz nicht, aber das Badeerlebnis ist alles in Allem angenehm. Die 80 g Sachets gibt es bei Rossmann für nur 59 Cent. Als kleiner Anhänger an einem Geschenk (wenn ihr wisst dass die Beschenkte Lavendel mag) ist es eine schöne Sache. Mein Traumduft ist es nicht und auch die Haut fühlte sich nicht gepflegter an, als möglicherweise ohne Badezusatz. Ich werde ihn mir deshalb nicht nachkaufen.

3 comments Add yours
  1. Die Suche nach der richtigen Foundation ist wirklich ein Kampf, wenn es das essence Make-Up nur in 2 Nuancen gibt, muss ich es mir gar nicht ansehen denn wenn die Auswahl größer ist finde ich meist schon nicht die passende Farbe. Aber toll, dass es bei dir funktioniert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.