Neuer Zuwachs – Die EXTENSIONS sind da

Hallo Beautys,

ich habe euch ja bereits an meinen Überlegungen zu der Haarverlängerung beteiligt.
Nun ist es endlich so weit (eigentlich schon gar nicht mehr wahr, da über einen Monat her), ich habe den Schritt trotz geteilter Meinungen von Frisören und Beautys im Netz gewagt und mir Extensions bestellt.
Natürlich schaue ich auch hier auf den Preis, warum zu viel bezahlen, wenn man gute Qualität auch günstiger beziehen kann?



Einige von euch finden es wohl befremdlich, echtes Menschenhaar einzuarbeiten. Auch mein Freund war sehr skeptisch und wollte vor lauter „Ekel“ der Vorstellung noch nicht einmal die Strähnen anfassen.
Doch dazu muss ich sagen, dass Echthaare, auch Remy Haar bei Extensions bezeichnet, die besten Eigenschaften für eine Haarverlängerung aufweisen. Das fängt allein schon damit an, dass die Haare beim Auspacken und somit „ersten Körperkontakt“ sehr weich und seidig sind.
Mit Kunsthaaren hätte man so ein Erlebnis nicht, auch nicht in Remy Qualität, sprich Echthaarqualität.
Ihr müsst beim Bestellen eurer neuen Haarpracht darauf achten, dass es eben nicht nur – wie gern vertrieben – Remy Qualität ist, sondern Remy Haar. Natürlich bezahlt ihr dafür ein wenig mehr, aber ihr wollt schließlich lange Freude an den Strähnen haben, oder?!

100 Strähnen pro Packung 60 cm lang

Bei meiner Suche bin ich auf unique-hair aufmerksam geworden und habe mir 200 Strähnen für „nur“ 116 € bestellt. Ein sehr guter Kurs, wenn man sich überlegt, dass man lediglich 100 bis 150 Strähnen, je nach Haardichte und Kopfgröße verarbeiten kann und es sich hierbei um 60 cm langes Echthaar handelt – das längste das gewöhnlich an Extensions zu erhalten ist.

Meine Extensions sind nach gut 3 Tagen bei mir angekommen, diese Versandzeit ist durchaus normal und zu verkraften. Sie waren sehr gut verpackt wie ihr hier sehen könnt und kamen in dieser Kartonage unbeschadet bei mir an! Ich werde mir in den nächsten Tagen fachkundige Unterstützung holen und die Extensions von einer Frisörin einarbeiten lassen. Mehr dazu, also das nächste Mal, ihr dürft gespannt sein.
Doch wer gedacht hat, es hätte sich allein mit der Anschaffung der Strähnen schon erübrigt, der irrt. Irgendwie müsst ihr die Strähnen ja auch eingearbeitet bekommen. Diese werden mittels einer Wärmezange zunächst an das eigene Haar angelegt, erwärmt und dann zusammengedrückt, bis sich ein glatter Übergang ergibt.

Beachtet dabei bitte eure eigenen Haare vorher mit guten Reinigungsshampoos von Silikonen und anderen Stylingrückständen zu befreien da ihr sonst Probleme mit dem Halt eurer neuen Haare bekommen könntet. Es gibt zwar auch extra für diese Reinigung vor der Extensionbehandlung entwickelte Hasrwäschen, doch nach überwiegender Meinung meiner Frisöre das Vertrauens und der Beautywelt tun es auch günstigere Reinigungsshampoos

Die Wärmezange habe ich auch bei unique-hair.de bestellt und für nur 19,95 € ein „Schnäppchen“ ergattert. Auch hier gibt es große Preisspannen im Internet. Als ich jedoch vorab mit der Frisörin meines Vertrauens gesprochen habe, meinte sie , wie auch viele andere im Netz, bei den Wärmezangen kann man ruhig ein günstiges Exemplar bestellen. 


Diese tun ihren Job ebenso gut wie teurere und halten für 2 – 3 Anwendungen locker durch. Geplant ist bei mir zunächst ein einmaliges Rendez Vous mit den Extensions. Wenn mir das Ergebnis gefällt und meine Haare es einigermaßen gut vertragen ist ein Deja Vu allerdings nicht ausgeschlossen.

Ich habe geplant meine Strähnen nicht länger als 3-4 Monate drin zu lassen. Was meint ihr? Habt ihr Erfahrungen hierzu gesammelt? Einige Beautys lassen ihre Extensions zwischen 6 und 12 Monaten im Haar. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass das Ergebnis dann noch schön aussieht. Bedenkt man einmal, dass die Bondings (also Verbindungsstellen) mit jedem Monat ca. 1 cm weiter herauswachsen. Wie dem auch sein, die Zeit wird es zeigen.

Wichtig ist bei den Extensions wie immer auch die Pflege. Es reicht nicht einfach mal die Extensions einzuarbeiten und fertig. Die Haare müssen pinibelst auseinander gehalten werden, so dass sie nicht verfilzen können. Zwar ist es Echthaar, jedoch sind diese Haare zig mal behandelt, so dass ihre Oberflächenstruktur doch ein wenig eine andere ist (nicht spürbar) als die eures eigenen Haares. Demnach verfitzen sie schneller und ihr müsst öfter (mehrmals am Tag) bürsten.

Apropos Bürsten, hierfür habe ich mir eine speziell für Extensions angebotene Extensions-bürste im Shop für ca. 8 € mitbestellt. Meine Frisörin meinte gleich beim Auspacken, dass dies keine spezielle Extensionbürste ist und auch ich muss sagen, dass diese verbundenen Borsten sich bereits bei normalem Haar nicht sonderlich gut machen. 

Die Borsten sind so gestaltet, damit sie sich in den Bondings der Extensions nicht verfangen. Schön gedacht, doch verheddern sich bereits eure eigenen Haare in der Bürste.


Genug Gebrabbel, mehr zum Thema Pflege und meinem „Alltag“ mit den Extensions folgt in den nächsten Tagen.

Habt ihr besondere Tips für den Umgang mit den Extensions? Irgendwelche Geheimtipps? 

0 comments Add yours
  1. Hola sind die teuer o.o Ich überlege auch seid einiger Zeit mir clip in extentions zu holen, weil ich mich garnicht mehr wohl fühle mit den fusseln auf dem kopf D:
    Ich bin gespannt wie deine erfahrungen mit diesen Teilchen so sind! (:

    Liebst

  2. irgendwie kann ich mir das mit der haarverlängerung garnicht vorstellen. hat es gut geklappt?

    Liebe Grüße,
    Fio

    P.S: Wenn du magst bist du herzlich zu meinem aktuellen Gewinnspiel eingeladen, es gibt ein tolles Beauty Paket zu gewinnen 🙂

  3. Hallo
    Danke für deinen Kommentar zu meinem Wohnungsprojekt. Bisher bin ich nur in Babyjahren einmal umgezogen, dass alles ist für mich also noch Neuland. =) Gerade hab ich auch ein paar Bilder in einem neuen Post hochgeladen. ^_^

    Meine beste Freundin hat sich im Frühling auch Extensions machen lassen. Eigentlich war sie immer irgendwie unzufrieden seit sie die Dinger drin hatte. Seit ein paar Wochen ist sie die Extensions jetzt auch wieder los und hat es bereut das ganze gemacht zu haben.
    Ich bin sehr gespannt wie es bei dir wird, hoffentlich kannst du bessere Erfahrungen sammeln. =)

    Liebe Grüße
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.