Fulminantes neues Jahr mit Überraschungen und dem CK Opus Nagellack

Hallo Beautys,
endlich melde ich mich zurück zu Wort und wünsche euch ein grandioses neues Jahr 2014. Außerdem möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich für eure lieben Worte, die Anregungen, Unterstützungen und Gedanken von euch bedanken, die mir so viel Freude bereitet hatten! Hiermit also von Herzen alles Gute für euch!
Viele Wünsche und Träume habe ich auch in das neue Jahr mitnehmen können, doch mein größter Wunsch ist bereits zu Weihnachten in Erfüllung gegangen.
Ich glaube ich verrate euch nicht zu viel, wenn ich sage, dass mein Freund eine große Rolle in meinem Leben spielt und eine echte Stütze für mich ist.
Bereits seit ich klein bin habe ich von dem perfekten Mann und der traumhaften Hochzeit geträumt. Und was soll ich sagen?! Auch nach über 2 Jahren lässt er mein Herz immer wieder höher schlagen.
„Es war einmal“…. an einem heiligen Abend, der fulminante Abschluss einer rührenden Bescherung als ein Prinz, ganz nervös einen Ring zückte und seine Freundin um ihre Hand bat.
Natürlich hat sie „JA“ gesagt und lebt seither noch glücklicher als Honigkuchenpferdchen bis…. ja bis zur Hochzeit und bis zum Ende ihrer Tage.
Ich glaube es ist nicht ungewöhnlich, doch ich freue mich wahnsinnig und bin schon total hibbelig, vorfreudig und euphorisch. Nicht nur im Hinblick auf die Hochzeitsplanungen, sondern auch mit Blick auf die gemeinsame Zukunft. Ich könnte schon wieder ins Schwärmen verfallen.
Bereits Mitte letzten Jahres schickte mir mein Freund ein Bild. Darauf zu sehen eine Frauenhand mit dickem „Brilli“ vor einem Audi-Lenkrad. Hierzu müsst ihr wissen, dass ich ein ziemlicher Autofreak bin und meinen kleinen „Dicken“ meinen Audi sehr liebe. Also ein ziemlich passendes Bild für die Autofans die wir beide sind.
Als ich meinen eigenen Ring – wie ich bemerken darf den perfekten Ring für mich – selbst an meiner Hand spüren durfte MUSSTE mein eigenes Bild zusammengebastelt werden.
Und weil ich es selbst ziemlich gelungen finde, durfte es gleich mal meinen alten Homescreen ersetzen.
Von meinem neugewonnenen Stolz nun jedoch wieder zu beautylastigeren Themen. Da ich nun noch mehr auf meine Hand schaue als gewöhnlich werden meine Nagellacke nun noch mehr ausgenutzt als ohnehin schon.
Zur kalten Zeit liebe ich die düsteren und leicht misterös wirkenden Lacke. Da fiel mir gleich wieder der Ck (Calvin Klein) „Opus“ in die Hand.
Dieser Lack hat es mir schon einige Zeit angetan. In der Flasche schimmert der schwarze Basislack in einem schönen changierenden Bordeau-Rot. Allgemein finde ich diesen Lack im Design sehr ansprechend. Nicht nur die Lackfarbe macht eine gute Figur, sondern auch das puristische, klare Design des Flakons. Wie auch bei anderen namenhaften Herstellern wie Dior und Chanel kann der Deckel vom eigentlichen Pinsel abgezogen werden um einen leichteren Auftrag zu gewährleisten. Mit dem Pinsel an sich hatte ich keine Probleme, egal ob mit viereckigem, großen Deckel oder griffigerem kleinen Pinsel.
In 2 Schichten ist dieser Lack gut deckend und trocknet sogar ohne Schnelltrocknungs-Topcoat für mich ausreichend schnell.
Leider habe ich jedoch trotz des einfachen Auftrags und der schnellen Trockenzeit nicht nur gute Worte für diesen Lack übrig. Denn gerade der schöne rote Schimmer ist auf dem Nagel nur sehr spärlich ersichtlich und lediglich durch das Blitzlicht für euch sichtbar zu machen.
Schade, da mich gerade dieser changierende Effekt so fasziniert hat.
Trotz allem ist es für mich ein wirklich schöner Lack, den ich auch weiterhin gern lackieren werde. Für ca. 10 € in diversen Onlineshops (meist inklusive Versand) würde ich ihn mir jedoch nicht noch einmal ordern.
Welche Lacke könnt ihr mir zu diesem „Schmuddelwetter“ empfehlen?
0 comments Add yours
  1. Erstmal herzlichen Glückwunsch zum 5. Ring! 🙂 Ich hoffe, du lässt uns an deinen Vorbereitungen teilhaben.
    Mit Blitz sieht der Lack wirklich wunderschön aus, passt genau in mein Beuteschema. Schade nur, dass er scheinbar live nicht so changiert. Sonst wäre er der perfekte Lack zur Winterzeit.

    Liebe Grüße,
    Miri

  2. Herzlichen Glückwunsch! Es ist nicht ungewöhnlich, wenn sich jemand verlobt… aber: Wenn man sich selbst verlobt, ist das ja wohl ungewöhnlich, oder? Wer wird denn da von Gewöhnung sprechen? 😉
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.