Die Caudalie Handwritten Edition mit exclusivem Naildesign

Hallo Beautys,

wie versprochen – und ja ich habe mich auch wahnsinnig darauf gefreut es euch endlich präsentieren zu können – das besondere Caudalie Extra für euch.

Wie ihr sicher durch andere Blogs auch schon gesehen habt, hat Caudalie zum Mitmachen, designen und creativen – super Deutsch – aufgerufen. Da ich mich der Marke sehr verbunden fühle und diese tolle Blogparade gern unterstützen möchte (mal abgesehen davon, dass mich dieses Beauty Elixir schon nach wenigen Tagen zu schätzen lernte) habe ich mich an den Laptop und den Zeichenblock gesetzt und losgelegt.

Mir liegt immer viel an der Idee und der Vermittlung dieser, egal ob in Nageldesigns, Produktverpackungen oder oder oder. Es ist für mich ein Gefühl das transportiert werden soll.

An Caudalie mag ich besonders die Beständigkeit, egal ob bei der Qualität, den guten Inhaltsstoffen oder eben dem Design der Verpackungen. Daher wollte ich diesen Spirit weitestgehend beibehalten.

Für mich hat Caudalie immer etwas mit Hochwertigkeit der Produkte und irgendwie mit Fürsorge zu tun, egal ob für meine Haut, oder – jaja ganz kitschig – das Wohlbefinden.
Irgendwie habe ich die –naive– Vorstellung bei Caudalie kommen die Trauben direkt von der Rebe in das Produkt, von Hand gepflückt, verarbeitet und verpackt. Mit Liebe eben, genau so wie die Produkte verpackt sind. Ja ich weis natürlich auch, dass auch ein hochpreisiger Kosmetikhersteller wie Caudalie sich soetwas nicht leisten kann, aber ist manchmal nicht die Vorstellungskraft das schönste?

Wie dem auch sei, ich habe gemalt, gezeichnet, verworfen, geändert und DAS ist dabei herausgekommen

meine „Handwritten Edition“ des Caudalie Eau de Beauté und ich hoffe sehr, dass ihr meine Empfindungen zu dem Design versteht.

Zunächst habe ich das Bild auf meinem Zeichenblock illustriert und im Nachgang auf dem PC weiter zu einer Strichzeichnung verfeinert – ganz dem Handmade Gedanken entsprechend. Caudalietypisch dürfen die Weintrauben natürlich nicht fehlen.

Und da ich gerade so in meinem Element war musste ich einfach weiter designen und basteln. Wie schnell doch ein kompletter Tag um sein kann.

Schon bei dem Design des Flakons hatte ich die Inspiration der Leichtigkeit und der Natürlichkeit, egal ob durch eine verminderte Deckkraft der Illustration umgesetzt, oder durch die natürlich gehaltenen Farbtöne.
So wollte ich das Naildesign für euch natürlich anpassen, was liegt da also näher, als die Farben einer Weinrebe mit grün und braun aufzufassen?

Das fertige Resultat könnt ihr hier – hoffentlich – bewundern.

Für alle die jetzt Lust an dem Design gefunden haben, das sich natürlich auch super für den Herbst eignet, hier eine kleine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Zunächst tragt ihr mit dem Fräser oder der Feile das alte Nageldesign ab und entfernt mögliche Liftings. Die Vorbereitung ist wie gewohnt gut säubern, Nagelhaut zurückschieben, dehydrieren, primern und in meinem Fall arbeite ich für eine bessere Haltbarkeit noch mit Haftgel.


Um ein schönes transparentes Finish der Nagelspitze zu erzeugen mischt ihr einfach ein Farbgel, hier grün, mit etwas eures Aufbaugels (oder 1 Phasengels) und tragt es gleichmäßig auf der Nagelspitze mit Smileline auf – dann aushärten lassen.


Schon geht´s weiter mit dem Schimmer, denn die Weintraube an sich schimmert ja auch so herrlich im Sonnenlicht, warum also nicht auch eure Nägel. Hierfür habe ich grünes und braunes feines Glitterpulver in einem separaten Gefäß gemischt und mit einem Spatel in Form der Smileline aufgepustet (hat irgendwie etwas vom Windelement, wenn der Wind durch die Weinhügel streift und sieht organischer aus).

Wieder aushärten lassen und danach kommt ein „friemeliger“ Teil in dem ihr ein Skelettblatt (auch Skelleton Blätter genannt) mittels Haftgel auf dem Nagel schräg über das Glitter befestigt. Ihr müsst das Blatt unter der UV Lampe in Form halten um ein schönes, gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen.

Danach wieder eine dünne Schicht Gel und grüne Mikropearls traubenförmig mit dem Dottingtool auf dem Nagel platzieren – aushärten.
Fast zu Guter letzt mit dunkelbraun, schwarz und grün die Blätter der Weinrebe malen und die Rebe an sich andeuten.

Sofern eure eigenen Nägel schon hervorgewachsen sind, fräst ihr sie unter dem Kunstnagel weg, damit auch nichts das transparente Design trübt. Jetzt nur noch Aufbaugel – aushärten – verfeilen – Finishgel und wer möchte noch etwas durchsichtigen Nagellack für einen schönen Shine und fertig.

Klingt doch easy oder?! =D keine Angst mit viel Geduld und etwas Fingerfertigkeit könnt ihr es auch schaffen. Und so setzt sich das Design Finger für Finger fort, je nachdem wie auffällig ihr es gestalten könnt (wollt) könnt ihr die Malerei größer, häufiger oder oder oder ausfallen lassen.

Ich finde die Mühe hat sich gelohnt, denn das transparente Finish mit dem Rebendesign ist so gut angekommen, dass ich in den letzten Tagen schon oft darauf angesprochen wurde =D *be proud*.

Was meint Ihr zu den beiden Designs?

0 comments Add yours
  1. Das sind aber tolle Designs, die du gemacht hast!

    Nochmal vielen Dank, für den netten Kommentar auf meinem Blog. Ich folge dir jetzt auch und freue mich auf viele tolle Posts!

    xoxo Emma♥

  2. Dankee 🙂 Nee ich mach das nur als Hobby, mein Bruder und auch Freunde von mir Fotografieren, von daher bietet sich das an 😉 Ich kenne sonst auch niemanden, aber wenn dich sowas interessiert, es gibt ja eig genug Privatpersonen die das eben machen. Kannst dich ja mal bei so diversen Foren schlau machen 😉

    PS: die Nägel sind ja krass <3

  3. Toller Blog!
    Wunderschönes Nageldesign! 🙂
    Danke für deinen lieben Kommentar♥
    Folge dir auch und bin gespannt auf Neues!
    Alles Liebe und ein wundervolles Wochenende
    <3
    healthyfeelingfitspo.blogspot.de

  4. Ach, welches Mädchen träumt denn nicht von einem Tiffanyring 🙂
    Ich find das Desgin wirklich sehr schön,
    ich bin nur kein Fan von so langen Nägeln.
    Schöner Blog 🙂

    Liebe Grüße, Adele ♥

    mlovelyt.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.